Männeranzug

Teil 7: Culotte à la Bavaroise

 

Inzwischen wurde ich ein paarmal danach gefragt, wie man die Hose mit Klappe macht, wie sie ab den 1760ern bis nach 1800 üblich war.

Zwar kann ich dafür momentan noch keinen Schnitt präsentieren, aber vielleicht kommt das noch. Fürs erste müssen ein Worte und ein paar schnell hingeworfene Skizzen genügen.

Der Unterschied zur Hose mit Mittelschlitz beschränkt sich auf das Vorderteil. Nehmen wir noch einmal den Schitt für die Mittelschlitz-Hose her:

An der Oberkante ragt die Taschenklappe ein wenig hoch. Für eine einfache Klappenhose verschiebt man diesen hochstehenden Teil in Richtung der vorderen Mitte, so daß er etwa von der Mitte des Schnitteils bis zur Vorderkante reicht, macht ihn an der äußeren Ecke höher (so daß er im Diagramm links bis zur Grundlinie reicht) und die Ecken eckig anstatt, wie hier, abgerundet. In Verlängerung der äußeren Ecke wird ein Schlitz von ca. 15 cm Länge gemacht. Und schon hast Du die Klappe.

 

An die Seite des Schlitzes, die näher an der Seitennaht ist, setzt Du ein Rechteck, das so hoch ist wie derSchlitz und so breit, daß es ein paar cm über die vordere Mitte hinausreicht. Von der Unterkante schnippelst Du noch einen schmalen Keil ab, so daß das Rechteck an der vorderen Mitte niedriger ist.

An die senkrechte Kante des Latzes setzt du einen gedoppelten Stoffstreifen als Übertritt, den Du am unteren Ende auf das Hosenteil nähst. Das verdeckt die Naht zwischen Rechteck und Hosenteil. Dann setzt Du das Taillenband auf. Dort, wo der Latz ist, wird es am oben erwähnten Rechteck festgenäht, ansonsten am Hosenteil (Skizze links). In Taillenband und Rechteck zusammen wird ein Knopfschluß gemacht.

In die oberen äußeren Ecken der Klappe kommen dann noch schräge Knopflöcher, ähnlich denen, die bei der Mittelschlitz-Hose die Taschen verschließen, und auf das Taillenband die zugehörigen Knöpfe. Oft ist es sinnvoll, auch noch in die Mitte der Oberkante der Klappe eine Knopfloch zu machen. Da der zugehörige Knopf genau da sitzen müßte, wo sowieso schon der versteckte Knopfschluß sitzt, positioniert man dieses Mittel-Knopfloch möglichst so, daß man es über einen der schon vorhandenen Knöpfe ziehen kann. Der entsprechende Knopf braucht dann natürlich einen längeren Stiel.

Natürlich ist es möglich, eine Hose mit Klappe und Taschen zu machen, aber wie das geht, ist nicht gar so leicht zu erklären.


Friday, 03-May-2013 16:47:34 MEST